Rudergruppen

Die einen sind gerade 10 Jahre alt, die anderen über 80. Doch alle verbindet sie eines: Die Begeisterung am Rudersport. Egal ob schnell oder geruhsam, im Einer oder im Achter. Der Sport und die Geselligkeit verbinden alle Menschen im CLUB. Bei einer so großen Vielzahl an Mitgliedern unterschiedlichster sportlicher Ambitionen wird sich im CLUB jeder wiederfinden können. 

Wanderrudern

Leistungssport

Es gibt viele Kinder, Jugendliche und Erwachsene im CLUB, die regelmäßig vielleicht ein-, zweimal oder sogar dreimal in der Woche mit viel Spaß zum Rudern kommen. Zahlenmäßig sind die sogenannten Breitensportler deutlich in der Mehrheit.
 

Daneben gibt es eine kleinere Gruppe von CLUB-Mitgliedern, die Rudern als Leistungssport betreiben, die sogenannte Trainingsgruppe. Unter Anleitung durch einen hauptamtlichen Trainer wird, den jeweiligen Alters- und Leistungsklassen entsprechend, durchweg auf professionellem Niveau trainiert. Ziel ist die Teilnahme an nationalen und ggf. auch internationalen Regatten.
 

Die Chance, im Rudersport Leistung auf oberstem Niveau zeigen zu können, ist nur durch ein professionelles Training gegeben, das bereits im Juniorenbereich (15 – 18jährige) anfängt und im sogenannten Seniorenbereich – dem höchsten Leistungsniveau – seine Vollendung erfährt. Bis zu 14 Trainingseinheiten pro Woche werden bei den Senioren absolviert.
 

Der Aufwand für die Trainingsgruppe mit Trainer, Bootsmaterial, Regatten-Teilnahmen etc. ist beachtlich und stellt somit auch für einen großen Ruderclub eine Herausforderung dar. Der CLUB fordert keine Erfolge von seinen Aktiven, erwartet aber sehr wohl eine gewisse Trainingsdisziplin. Dessen ungeachtet freuen sich natürlich alle über jeden kleineren oder größeren Erfolg, den die Aktiven erringen. Den Leistungssport betreiben die Athleten neben der Ausbildung  oder dem Beruf. 
 

Die Saisonhöhepunkte für die Aktiven stellen Deutsche Meisterschaften in den jeweiligen Altersklassen dar, um sich darüber ggf. für die Nationalmannschaft der Weltcups, Weltmeisterschaften oder gar die Olympischen Spiele zu empfehlen. 

Ruder-Bundesliga

Seit 2009 fahren die besten deutschen Sprint-Achter in der Ruder-Bundesliga (kurz RBL) auf der 350m Distanz um die Plätze. Die RBL ist eine Ergänzung zum bestehenden Spitzensport über die olympische 2000m Distanz und eine hervorragende Möglichkeit für ehemalige Leistungssportler und besonders aktive Rennruderer, das Rudern als Wettkampfsport weiter zu betreiben. Das intensive und zeitaufwendige Training, das die Langdistanz mit sich bringt, ist hier nicht im gleichen Maße erforderlich. Neben dem sportlichen Wettkampf steht auch der Spaß im Vordergrund. 
 

Aktuell haben sich die CLUB-Sportler mit Sportlern des Nachbarvereins zu einer Renngemeinschaft im „Suntree-Achter Hamburg“ zusammengeschlossen.

Kindergruppe

Ab einem Alter von 10 Jahren können Kinder im CLUB das Rudern erlernen. Bei viel Spaß werden sie von unseren Kindertrainern behutsam in die Rudertechnik eingewiesen.
 

Das Programm der Kindergruppe ist sehr vielseitig, neben dem Training auf dem Wasser werden Ausfahrten im Wanderboot unternommen und regionale Regatten besucht.

Breitensport - Jugendabteilung

In der JA - Breitensportgruppe sind die 14 - 18-jährigen Ruderer organisiert, die ein vielfältiges Interesse am Rudersport haben. Dies beinhaltet zum Beispiel das Besuchen von Regatten, gemeinsame Wanderfahrten aber auch Grillfeste auf dem CLUB - Steg und weitere gesellige Aktivitäten.

Breitensport mit den Breitensport Rudergruppen

Rudern wird von der weitaus größten Anzahl der CLUB-Mitglieder als Freizeitsport, mit der gelegentlichen Teilnahme an Regatten, Wanderfahrten oder auch nur dem sportlichen Ausgleich auf Hamburgs Gewässern, betrieben. Aufgrund von Alters- und Interessenlagen besteht eine Vielzahl loser Gruppierungen, die sich eigenverantwortlich in ihren Ruderzeiten und sonstigen Aktivitäten organisieren. 

Ruderkenntnisse zur Selbsteinschätzung in 5 Stufen:

  1. Sehr gute Technik, leistungsstark (Rennbootruderer/innen, gelegentliche Teilnahme an Regatten)
  2. Gute Technik, leistungsorientiert (schwitzt gerne vorwiegend im Gigboot, gelegentlich auch im Rennboot)
  3. gute Technik (liebt ein harmonisch gerundetes Boot, rudert gemäß seinen/ihrer Kräfte und genießt die Alster)
  4. gute Grundkenntnisse (hat erste Erfahrungen im Mannschaftsboot gesammelt)
  5. Anfänger/innen

Rudersport für Gehörlose

Im CLUB rudert auch eine Gruppe gehörloser Sportler, die im Rahmen einer Zusammenarbeit mit dem Hamburger Gehörlosen Sport Verein von 1904 e.V. (HGSV) den Weg zum Rudern und in den CLUB gefunden haben.

Schulrudern

 
 
 
 

Trainingszeiten im Winter

Die Wintersaison beginnt allmählich und es geht wieder fleißig in die Turnhallen, aufs Ergo, das Rad oder an die Geräte. Hier ist eine Übersicht über die Termine und Ansprechpartner für das Training in den Turnhallen.

Neu im Programm sind Krafttraining-Kurse mit Trainer. Diese Kurse sind kostenpflichtig.