Finals Junioren

Niklas ist Weltmeister!

Ein unglaubliches Rennen zum Abschluss des achttägigen WM-Marathons in Rotterdam. Alle Boote hatten mit den sehr schwierigen Bedingungen mit viel Schiebewind und Schaumkronen auf der Willem-Alexander Baan zu kämpfen. Auf den ersten 500 m konnten sich unsere Jungs eine Sekunde Vorsprung erarbeiten, doch dann entwickelte sich ein Bord-an-Bord-Kampf mit den US-Boys. Bei der 1000 m-Marke war Niklas noch zwei Hundertstel vorne, doch dann schoben sich die Amerikaner wieder einen Luftkasten in Front. Kurz vor der 1500 m-Marke konnten wir wieder aufschließen - drei Hundertstel Führung, aber der US-Achter gab nicht nach und schob sich wieder nach vorne. Erst die letzten 100 m brachten die Entscheidung. Mit einem Hammer-Endspurt holte sich Niklas' Achter auf der Ziellinie die Führung zurück. Drei Hundertstel Vorsprung und Gold!

"Wir wussten erst gar nicht, wer gewonnen hatte, aber als die deutschen Fans anfingen zu jubeln, haben wir es realisiert und konnten uns auch freuen," so Niklas nach dem Rennen. "Die Amerikaner haben sich wohl nach dem Vorlauf zu sicher gefühlt, nachdem sie uns dort klar geschlagen haben. Wir hatten kein absolut perfektes Rennen im Finale bei den schwierigen Bedingungen, aber am Ende ist das alles egal - wir haben gewonnen."

Eine Gratulation geht auch an die beiden anderen Hamburger im Achter: Paul Gralla vom ARV Hanseat - Niklas' Zweierpartner in der Saison - und Alexander von Schwerdtner von der Fari.

Foto unten: DRV/Seyb

Das Rennen bei YouTube
Zurück