Training und Kultur in Rio

Marc berichtet aus Rio:
Am Montag gab es nur eine kurze 12-km-Einheit. Die Boote, die schon eine lange Reise mit dem Container hinter sich hatten, sind fast eingestellt und auch das Training wird immer besser. Nach der Einheit ging es für uns auf eine Stadtrundfahrt. Zuerst einmal durch Rio und dann auf den Berg mit der Jesus-Statue. Zum Schluss waren wir auf dem Zuckerhut und haben den Sonntenuntergang mit der Clubflagge genossen, die uns überall hin begleitet. 
Am Dienstag hatten wir vormittags wieder eine 12-km-Einheit. Die Strecke ist endlich gerade, nachdem die Tage zuvor alle Bahnen schief waren. Heute Nachmittag steht noch ein kurzes 8-km-Training auf dem Programm. Um 18:36 Uhr beginnt dann die Eröffnungsfeier, die wir kaum erwarten können. Genauso wie den holländischen Frauenachter ;-)
Zurück